Aus- & Ableitverfahren, Entsäuerung/ Detox

Oft ist der Körper nur noch beschränkt in der Lage, Schadstoffe auf dem natürlichen Weg (Darm, Nieren, Lunge, Haut) auszuscheiden. Bleiben diese Schadstoffe im Körper, verursachen sie eine Störung im Säure- Basen- Haushalt. Daraus können chronische Krankheiten und Zivilisationskrankheiten entstehen. 
Mit Aus- & Ableittherapien, werden die Ausscheidungsorgane (Niere, Leber, Darm, Lunge, Lymphsystem) angeregt und unterstützt.
Teemischungen oder Tinkturen sind dabei unterstützend. .

 

Schröpfen

Durch ein in einem Schröpfkopf erzeugtes Vakuum, findet an dieser Stelle eine Mehrdurchblutung statt. Durch das Vakuum werden die oberflächlichen Blutgefässe leicht verletzt und es kommt zu einem Bluterguss. Der Körper wird hierdurch aufgefordert, seine Aufmerksamkeit hierhin zu setzten- er räumt auf.

 

Je nach dem wo der Schröpfkopf gesetzt wird, wirkt er reflektorisch auf das daruntergelegene Organ und/ oder Organsystem. 

Darmreinigung/ Darmaufbau

Der Darm, mit einer Oberfläche von 400- 500  Quadratmetern, ist er das grösste innere Organ unseres Körpers.  Nebst der Verdauung, Nahrungsaufnahme ins Blut und Ausscheidung, hat der Darm weitere Funktionen, die eine wichtige und zentrale Rolle im menschlichen Organismus darstellen. Der Darm besteht aus lymphatischem Gewebe und hat daher eine wichtige Rolle im Immunsystem. Die Darminnenfläche ist mit einem Bakterienrassen ( Darmmilieu) überzogen. Das Darmmilieu hilft einerseits bei der Verdauung von Nahrung, aber auch, um den Körper von fremden Eindringlinge zu schützten. 

Damit der Darm seine Funktion übernehmen kann, ist es wichtig, dass sein Darmmilieu intakt ist. Durch den heutigen Lebensstyl, durch Ernährung, Medikamente und Genussmitteln wird das empfindliche Darmklima gestört, bzw. ist bei vielen Menschen im Ungleichgewicht. Dies hat zur Folge, dass chronische Infekte, Hautunreinheiten, diffuse Bauchschmerzen oder andere, unspezifische Symptome sich zeigen können. 

Bei der Darmsanierung wird der Darm im ersten Schritt gereinigt und im zweiten Schritt wird das Darmmilieu aufgebaut, damit der Darm wieder seine Funktion übernehmen kann. 

 

Ionen- Detox- Fussbad

Das Ionen-Detox Fussbad basiert auf einem elektro- physikalischen Verfahren, bei dem das Wasser ionisiert wird. Mit einem Konverter im Wasser des Fussbads, werden mit dem Salzwasser negativ geladene Ionen erzeugt, die in den Körper übergehen. Die negativ geladene Ionen binden im Körper die positiv geladene Ionen der Schadstoffen und neutralisieren sie. Sie bringen sie so zur Ausscheidung über unsere Ausscheidungsorgane wie die Leber, Darm, Lymphsystem, Lungen, Haut und Nieren und regen die Durchblutung an.  So können Übersäuerungen und andere Stoffwechselendprodukte neutralisiert und zur Ausscheidung gebracht werden.

 

Das Ionen-Detox Fussbad eignet sich gut als Begleittherapie zu einer Darmsanierung oder zu einer Entsäuerungskur z.B. bei Symptomen und Beschwerden, mit Ursache einer Übersäuerung des Bindegewebes.

 

- Rheuma

- Gicht

- Arthrose

- Osteoporose

- chronische Kopfschmerzen/ Migräne

- chronische Verspannungen

- Hauterkrankungen, wie Akne, Neurodermitis, - Allergien

- ect.

 

 

Darf nicht angewendet werden bei:

- Herzkrankheiten, Herzschrittmacher

- Epilepsie


Eine Entsäuerungstherapie enthält in der Regel 5-6 Fussbäder.

 

Dauer des Fussbades 30 min. 

Kosten des Fussbades als Einzeltherapie:

CHF 65.-