Was kann ich machen, um mich im Frühling besser zu fühlen?

Die Brennnessel beginnt wieder zu wachsen und man findet sie an Waldrändern, Stallungen und an Gartenzäune. Die Brennnessel enthält nebst Flavonoide, Eisen, Kieselsäure, Chlorophyll, Vitamin C, Histamin und Ameisensäure. Durch den Kieselsäuren Gehalt regt sie nicht nur die Niere an, sondern stärkt auch das Bindegewebe. Wer sich den Eisengehalt zu nutzen machen möchte, sollte die Nessel vor allem jetzt im Frühling sammeln. Ihr Eisengehalt ist besonders im Frühling hoch. Sind Sie auch der Meinung, dass unsere Organe im Frühling eine Stärkung verdient haben?

 

Wie hilft mir das Heilkraut Brennnessel?

Traditionell wird sie zur Behandlung von rheumatischen Beschwerden und als Durchspültherapie bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege genutzt.

 

Bei Beschwerden am Bewegungsapparat wurde früher der Effekt der Ameisensäure und des Histamins genutzt. Der Arzt nahm einen Bündel Brennnessel und schlug es dem Patienten auf das schmerzende Gelenk (Urtikation). Durch das setzen eines zweiten Reizes, werden biochemische Prozesse in Gang gebracht, welche am Schmerzort wirksam werden. Durch die Konkurrenz der Entzündungsmediatoren und durch die Überreizung der Nervenrezeptoren wird eine Verminderung der Entzündung und der Schmerzwahrnehmung erreicht.

 

Die Brennnessel kann als Frühjahrsputz unseres Körpers benutzt werden. Sie löst eingelagerte Schlackenstoffe und bringt sie über die Nieren zur Ausscheidung. Sie liefert dazu wertvolle Mineralstoffe und Vitamine.

 

Kontraindikation: Die Brennnessel sollte nicht angewendet werden, wenn Herz- oder Nierenkrankheiten bestehen. 

Wie wende ich die Brennnessel als Tee an?

  • 2 TL Brennnessel auf eine Tasse (250ml) Wasser
  • Das Wasser aufkochen bis maximal 60 Grad Celsius. Achtung: Kochendes Wasser zerstört die wertvollen Inhaltsstoffe.
  • Wasser übergiessen, den Aufguss zugedeckt ca. 10 Minuten ziehen lassen. Abgiessen.

 

 

Medizinal Tee sollte möglichst ungesüsst eingenommen werden. Bei vielen Mischungen wird der bittere Geschmack eines Krauts bewusst eingesetzt, um so zum die Verdauung oder den Stoffwechsel anzuregen. Wird der Tee gesüsst, wird dieser Effekt umgangen.

 

Brennessel in der Küche

  • Junge Triebe können als nährstoffreichen Spinat zubereitet werden.
  •  Wohlfühltipp für den April 2018:
    • Eine Handvoll junger, frisch geernteter Brennnessel in einer Karaffe mit klarem Wasser tauchen. Die Brennnessel 6 Stunden im Wasser ziehen lassen. Das Wasser hat danach einen leicht fruchtigen Geschmack und ist sehr erfrischend.

 

Interessiert an einer weiteren Beratung über Naturheilkräuter und deren Einsatz?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

Neu wird mich Judith Staub als Praktikantin Naturheilpraktikerin HF bei den naturheilkundlichen Therapien unterstützen. Sie hat diesen Sommer die Abschlussprüfungen zur Naturheilpraktikerin HF bestanden und benötigt nun ein Abschlusspraktikum Modul 6, wie es von der OdA vorgesehen ist. 

Praxis Suwendo

Effingerstrasse 6

3011 Bern

+41 79 606 14 39

 

E-Mail: hallo@praxis-suwendo.ch